Natur PUR + Fellwechselkräuter No 3


Natur PUR + Fellwechselkräuter No 3

Artikel-Nr.: 4087

Auf Lager

ab 3,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Natur PUR + Fellwechselkräuter No 3 von Gut Heinrichshof -  fertig gemischt in einem Futterssack
(www.gut-heinrichshof.dewww.offenstallkonzepte.com)

Ergänzungsfuttermittel für Pferde

Zusammensetzung:

Knaulgras, Rotschwingel, Wiesenlieschgras, Wiesenkerbel, Lieschgras, Wiesenknopf, Honiggras, Rotklee, Weißklee, Wiesenrispe, Jährige Rispe, Hornschotenklee, Wiesenfuchsschwanz, Rotes Straußgras, Alexandrinenklee, Breitwegerich, Kamille, Ruchgras, Wiesenschaumkraut, Zittergras, Wollgras, Kuckucksblume, Knabenkraut, Deutsches Weidelgras, Kammgras, Stroh u. v. m., Sonnenblumenblütenblätter, geschälte Sonnenblumenkerne, Heublumen, Möhren, Rote Bete, Buschrosenblütenblätter, Holunderbeeren, Johannisbrot,  Birkenblätter, Birkenrinde, Hibiskusblüten, Walnussblätter, Weißdornblätter mit Blüten, Kornblumenblüten, Haselnussblätter,  Eichenrinde, Pastinaken, Petersilienstiele, Ringelblumen

mit 13,33 % Kräuterpelletmischung: Goldener Leinsamen, Birke, Brennessel, Spitzwegerich, Andorn, Bockshornklee,  Fenchel
entspricht ca. 65 g Kräuteranteil pro Tag

15 kg entsprechen 30 Tagen kurweiser Fütterung
  5 kg entsprechen 10 Tagen
kurweiser Fütterung
  1 kg entspricht 2 Tagen Fressprobe

Leinsamen ist hervorragend geeignet, um das Pferd während des Fellwechsels zu unterstützen. Brennnessel als Mineralstoff-Lieferantin zusammen mit der Birke zählen zu den Kräutern, die gerne zur Anregung der Ausscheidung von Stoffwechselprodukten verwendet werden.  Besonders zum Ende des Winters ist es für das Pferd sehr hilfreich, wenn der Stoffwechsel in dieser Form gefördert wird. Fenchel wirkt harmonisierend auf die Verdauung. Es zählt zu den wärmenden Kräutern. Bockshornklee hat einen besonderen Bezug zu Haut, Fell und Hufen. Spitzwegerich gehört zu den Bronchialkräutern. Gegen Ende des Winters wird die Heuqualität leider nicht besser, so dass viele Pferde leichte Probleme im Bereich der Atmungsorgane haben. Auch Andorn wirkt Sekret lösend. Zudem regt es die Arbeit der Verdauungsdrüsen an und ist  hilfreich bei der Verdauung der ersten Grashalme.

Analytische Bestandteile und Gehalte je kg:

Rohprotein: 12,2%, Rohfaser: 19,6 %, Rohfett: 13,7 %, Rohasche: 5,9 %

Fütterungsempfehlung:

2 x 250 g pro Tier und Tag für ein 500 bis 600 kg schweres Pferd
entspricht ca. 65 g Kräuteranteil pro Tag

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Pferdefutter Spezial, von A-Z