Drucken

Blog

Aktuelle Inhalte als RSS-Feed anzeigen

Blog

 


 


Veröffentlicht am von

Unser Spendenprojekt

Gesamten Beitrag lesen: Unser Spendenprojekt

Liebe Kunden und Freunde von balance4animals,

Weihnachten steht vor der Türe und wir sind uns sicher, dass auch dieses Jahr wieder das ein oder andere Geschenk für unsere vierbeinigen Lieblinge auf dem Gabentisch liegt.

Hier ein neues Halfter, dort eine neue Abschwitzdecke oder ein neues Körbchen, ein Halsband, Leine etc.  für unsere Fellnasen auf vier Pfoten.

Es ist also genau die richtige Zeit, um ein weiteres Herzensprojekt von balance4animals zu starten.

Dazu benötigen wir wieder einmal Eure Hilfe, denn wir freuen uns über alle Sachspenden.

Herzlich Willkommen ist alles Ausgediente rund ums Thema Pferd und Hund, was im Tierschutz noch gut zu gebrauchen wäre.  

Die Umsetzung ist denkbar einfach:

Für nur 5 Euro kann ab sofort im Shop ein Spenden-Paketschein (Kategorie Spenden-Projekt) für Pakete bis 31,5 kg erworben werden. Wir schicken diesen Paketschein per E-Mail zu oder legen ihn im Rahmen einer Bestellung zur Ware.

Sicherlich haben auch Freunde und/oder Stallkolleg(inn)en das ein oder andere Nützliche im Spind, im Keller oder in der Garage, was nicht mehr benötigt wird. Bitte werdet aktiv und fragt auch bei Freunden und Freundinnen nach. Auch Bekleidung und anderes Nützliches ist willkommen, denn wir planen einen Charity-Shop.

balance4animals organisiert die Verteilung und stellt alle Projekte für jeden transparent und nachvollziehbar auf unserer Website vor.

Damit das Helfen doppelt Spaß macht, spendet balance4animals pro Spendenfall 1 kg Spurenelemente Hanf oder Zink/Mangan/Kupfer/Eisen-Hanf für die Pferdeprojekte und gemahlenen Hanf für die Hundeprojekte. Für hochwertige Mineralfutter fehlt gerade im Tierschutz fast immer das Geld.  An dieser Stelle möchten wir Abhilfe schaffen.   

Wer nichts im Spind hat und trotzdem spenden möchte, kann dies wie folgt umsetzen:
Einfach die Bestell-Positionsnummer, welche gespendet werden soll, im Feld Bemerkung im Warenkorb als „Spende“ benennen. Auch hier ergänzen wir Eure Spende um Produkte aus unserer Hanflinie.

Bei über 2.500 Kunden sollten wir zusammen doch einiges bewegt bekommen, oder?

Wir wünschen wunderschöne, erholsame Feiertage und würden uns sehr über eine rege Beteiligung am Spendenprojekt freuen.

Drei-zwei-eins- LOS!!!


Euer Team von balance4animals

PS:
balance4animals steht  für getreidefreie- oder getreidearme Pferdefütterung.
In Maßen eingesetzt ist Hafer jedoch ein wertvolles Pferdefutter:

Wir haben ab sofort tolle Basisfutter mit Schwarzhafer vom Bioland-Hof Tannenhof (http://tannenhof-imshausen.de/)   im Programm.:
 

Natur Pur mit Schwarzhafer
Natur Pur Compact mit Schwarzhafer
Schwarzhafer im individuellen Futtersack

Die Familie Kayßer betreibt in Hessen ökologische Landwirtschaft u.a. mit Zugpferden.
Es freut uns immer wieder, solch wunderbare Lieferanten haben zu dürfen!!!

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Neuigkeiten aus dem Wendland:

Gesamten Beitrag lesen: Neuigkeiten aus dem Wendland:
  • Resonanz Bonus Punkte-Projekt
  • Wissenswertes zur Reisschalenkleie

Liebe Kunden und Freunde von balance4animals,

vor einigen Wochen haben wir unser Bonus Punkte-Projekt vorgestellt, bei dem es um die kostenfreie Austestung von passenden Futtermitteln mittels Bioresonanz ging.

Details darüber können in unserem Blogbeitrag vom 1. September 2016 gerne nachgelesen werden.

Wir haben uns sehr über die vielen positiven Rückmeldungen gefreut und in diesem Zusammenhang auch gleich eine Bitte:

Wir möchten unser Probenarchiv für Bioresonanz-Testungen gerne um viele Fremdprodukte erweitern, d.h. Produkte, die wir selber nicht im Programm haben.

Konkret benötigen wir ca. 1 Esslöffel voll, am besten von allem, was die private Futterkammer zu bieten hat J . Als Dankeschön für eine Zusendung beschrifteter Proben testen wir gerne alle zur Verfügung gestellten Komponenten auf gute Resonanz zum Pferd durch, wenn uns eine entsprechende Haarsträhne mitgeschickt wird. Details zur Probenentnahme findet man HIER.

Nun zu einem Thema, was vielleicht den einen oder anderen Kunden in letzter Zeit verunsichert hat:

„Wie gesund ist Reisschalenkleie für das Pferd.“

Unter diesem Titel erschien im September ein Artikel eines Ergänzungsfutterherstellers.

Interessant! dachte ich, denn wir lieben Reisschalenkleie, aber was wir dann zu lesen bekamen, entsprach alles andere als der guten Praxis.  Der Artikel ist mittlerweile von der Homepage des Herstellers und von seiner Facebook Seite entfernt worden, aber leider sorgt Google immer noch für Verbreitung und Verunsicherung.

Aus diesem Grund möchten wir verunsicherten Kunden mit aufklärenden Worten helfen:

Sowohl unsere konventionelle Reisschalenkleie wie auch die Reisschalenkleie aus ökologischer Herkunft sind kein Abfallprodukt der Reiskeimölgewinnung, sondern entstehen beim Schälen und Polieren des Reiskörpers - wie fast alle gängigen Reisschalenkleie-Produkte. Entgegen der Mutmaßungen enthält sie keine Konservierungsstoffe und ist natürlich auch nicht gentechnisch verändert.

Reisschalenkleie enthält die wertvollen Vitamin- und Mineralstoffe des Silberhäutchens und des Keimlings und wird rein physikalisch, u.a. über Druck ohne jegliche Zusatzstoffe vitalstoffschonend gepresst.

Der Hersteller unserer Reisschalenkleie aus ökologischem Anbau ist der Biofutterhersteller Meika. Diese Reisschalenkleie wird u.a. als RiceUp Bio von CME verkauft und von Natusat.

Alle gültigen Zertifikate können gerne auf der Homepage www.meika-biofutter.de eingesehen werden.  Das  Futtermittel steht unter laufender Kontrolle auf Aflatoxin-B1 durch die Landesvereinigung der Bay. Milchwirtschaft e.V. München und entspricht Bioland-Richtlinien. EG Nr. D-By-006-10254-B Code Nr. DE-006-Öko-Kontr.Stelle.

Reisschalenkleie ist so hochwertig, dass weltweit renommierte Universitäten u.a. die blutfett- und blutzuckersenkenden und (Darm) krebshemmenden Eigenschaften erforschen und bestätigen. Deshalb ist Reisschalenkleie in kleinen Mengen auch bei Pferden mit Stoffwechselproblemen ein wertvolles Futtermittel. Der erhöhte Phosphorgehalt fällt erst ab einer Fütterungsmenge von 5 kg täglich ins Gewicht. Bis zu dieser Menge muss bei ausreichender Heufütterung kein Futterkalk ergänzt werden.

Gerne helfen wir Ihnen weiter, falls noch Fragen zu diesem Thema offen wären.

Sprechen Sie uns an!

Herzlichste Grüße aus dem Wendland

Euer Team von

 

balance4animals
Individuelle und Artgerechte Ernährung für Ihr Pferd

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Austestung von passenden Futtermitteln mittels Bioresonanz

Gesamten Beitrag lesen: Austestung von passenden Futtermitteln mittels Bioresonanz

 

 

Liebe Kunden und Freunde von balance4animals,

vor einigen Wochen haben wir um Unterstützung beim Aufbau eines Expertennetzwerks gebeten.
Es haben sich viele engagierte Pferdeliebhaber die Mühe gemacht, uns ihre besten Therapeuten- und Trainer-Empfehlungen zu schicken.
Wunderbar, dafür möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal herzlichst bedanken.
Projektinteressierte können sich gerne in einem vorherigen Blogbeitrag über die Hintergründe informieren und weitere Empfehlungen aussprechen.

 

Heute möchten wir ein weiteres spannendes Thema vorstellen:

Austestung von passenden Futtermitteln mittels Bioresonanz

Der Begriff Bioresonanz ist mittlerweile vielen geläufig. Aber was steckt dahinter?
Seitdem Physiker entdeckt haben, dass alle Atome aus Energiewirbeln bestehen, die sich drehen und schwingen, wissen wir,
dass auch jede materielle Struktur ihr eigenes, identifizierbares energetisches Schwingungsmuster hat.

Unterschiedliche Schwingungsmuster können in konstruktiver, d.h. sich unterstützender Interferenz aufeinander wirken oder in destruktiver, also in (zer)störender Interferenz.
Es liegt also auf der Hand, dass im Besonderen Futter- und Ergänzungsmittel in unterstützender Resonanz zum Organismus des Pferdes stehen sollten.
Dies kann man mit energetisch sensiblen Verfahren testen:

Das Bioresonanzverfahren ermöglicht es, Futtermittel und alle anderen Substanzen, mit denen die Pferde in Kontakt kommen
(Einstreu, Heu, Waschmittel, Pflegemittel, Medikamente, Globuli etc.)  auf energetische Verträglichkeit zu untersuchen.
Dazu benötigen wir eine Haarsträhne von Mähne oder Schweif.
Die Erfahrung zeigt, dass Tiere, deren Futtermittel laufend auf gute Resonanz getestet werden, langfristig sehr davon profitieren können.

Wir würden uns freuen, wenn viel mehr Pferde durch solche Möglichkeiten gesundheitlichen Nutzen hätten.

Deshalb haben wir den PunkteShop ins Leben gerufen:  Mit jedem Einkauf bei balance4animals verschenken wir BonusPunkte, die für kostenfreie Futtermittel-Bioresonanztests genutzt werden können.

Für jeweils 10-Euro-Einkaufswert legen wir 1 BonusPunkt mit ins Paket.  Dafür kann jeweils ein Futtermittel getestet werden.
Es spielt keine Rolle, ob es sich um unsere Produkte handelt oder um eigene, vorhandene Futtermittel.
Details finden Sie auf unserer Webseite unter www.balance4animals-shop.de  unter der Rubrik PunkteShop erklärt.

Wer selber testet oder vor Ort durch einen  Therapeuten bestens begleitet wird und mit den Punkten nichts anfangen kann, darf sie gerne an Dritte verschenken.
Gibt es nicht immer jemanden, dem man eine kleine Freude machen könnte?

 

Viel Spaß beim PunkteSammeln
Euer Team von balance4animals

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Aufbau eines Expertennetzwerks

 

Liebe Kunden und Freunde von balance4animals,

die  Zeit vergeht,  unser Umzug aus dem Bergischen Land liegt nun schon 9 Monate zurück
und wir sind sehr dankbar,  im wunderschönen Wendland  leben und arbeiten zu dürfen.
Langsam haben wir uns eingewöhnt und schaffen es, endlich neue Herzensprojekte anzugehen.

An einem solchen könnten Sie, lieber Kunde,  mithelfen,  -wenn Sie mögen:
Es geht um den Aufbau eines Experten-Netzwerkes, von dem Sie und Ihr Pferd auch profitieren könnten:

Im Rahmen unserer Futterberatung erfahren wir  viele Hintergründe zur Pferdehaltung und zum Gesundheitsstand der vorgestellten Pferde. Oft erkennen wir Details, bei denen die Einbindung eines geeigneten Therapeuten vor Ort ratsam erscheint.  Im Idealfall  können wir unsere Fütterungsempfehlung mit den Kollegen vor Ort abstimmen, zum Wohle der Pferdepatienten.
Leider kennen wir nicht in jedem Postleitzahlengebiet entsprechende Partner und Therapeuten, die wir vorschlagen könnten.

Dies möchten wir ändern und würden uns sehr über Ihre Mithilfe freuen:

Haben Sie in Ihrer Umgebung eine(n) Tierheilpraktiker (in) oder naturheilkundlich engagierte(n) Tierarzt/in, mit der/dem Sie SEHR ZUFRIEDEN sind?
Wunderbar, dann helfen Sie uns doch bitte kurz mit der Kontaktinformationen.

Wenn Sie nur Namen und Ort oder die Telefonnummer zur Hand haben, dann hilft uns das auch schon weiter.

Das gleiche gilt für Tipps zu

  • Physiotherapeut(inn)en
  • Osteopath(inn)en
  • Chiropraktiker(inn)n
  • Hufpfleger(inne)n etc.

Wenn wir damit nur einem Mensch & Pferd schnell und unkompliziert weiterhelfen können, dann hat es sich doch schon gelohnt, nicht wahr?

Wir freuen uns über eine kurze Nachricht, gerne an info@balance4animals.de  oder über unsere Webseite www.balance4animals-shop.de

Alles Liebe und Gute aus dem Wendland

Euer Team von balance4animals

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Preiswerte Helferlein: Heute geht es um das wunderbare Magnesiumöl :)

 

IMG_22241

 

 

 

 

 

 

 

Entspannung pur für Körper & Seele:
Magnesiumöl für Pferde selber herstellen & anwenden

Magnesium ist einer der wichtigsten Mineralstoffe im Körper:
Bekannt sind über 300 Enzymreaktionen, an denen es beteiligt ist.
Magnesium unterstützt Herz, Kreislauf und das Nervensystem und ist wichtig für einen gesunden Knochen- und Muskelaufbau.
Es kann vor und bei nervlichen und körperlichen Anstrengungen wunderbar helfen und den Abbau von Verspannungen fördern.

Die orale Einnahme ist leider nicht ohne Probleme: Man vermutet, dass nur ca. 30 % der eingenommenen Menge über die Darmschleimhaut aufgenommen wird.
Höhere Dosierungen können jedoch sehr abführend wirken.

Die Aufnahme über die Haut, also transdermal, funktioniert anders: Untersuchungen haben gezeigt, dass in relativ kurzer Zeit bis zu 100% des reinen Magnesiums aufgenommen werden kann.
Unter Umgehung des Verdauungstraktes gelangt es übers Blut direkt in Zellen, Lymphe, Gewebe und Knochen.
Vitalisierung und Durchblutungsförderung, rasche Schmerzreduktion bei Muskelkater oder Übersäuerung, Entgiftungs- und infektionsverhütende Eigenschaften sind nur einige High-Lights des Magnesiumöls. Und keine Sorge: es hinterläßt keinen Fettfilm, es fühlt sich auf der Haut nur so an :)

Die Herstellung ist ganz einfach:

Man nehme 33 g Magnesiumchlorid und löse es in 1 Liter Wasser auf. 33 Gramm Magnesiumchlorid  entsprechen ca. 3,94 g reinem Magnesium
Mit 1 kg Magnesiumchlorid kann man also 30 Liter Magnesiumöl herstellen.

  100 ml Magnesiumöl enthalten      394 mg reines Magnesium
  250 ml Magnesiumöl enthalten      985 mg reines Magnesium
  500 ml Magnesiumöl enthalten   1.970 mg reines Magnesium
1000 ml Magnesiumöl enthalten   3.940 mg reines Magnesium

Vorteilhafterweise benutzt man eine Sprühflasche mit ml-Einteilung, die auch Über-Kopf oder schräg sprühen kann, wie die Sprühflasche Foxy Plus 500 ml von Multikraft.

Ein Pferd von 500 kg hat einen durchschnittlichen Tagesbedarf von ca. 10.000 mg, von dem viel über das Futter abgedeckt wird.
Als Basisergänzung setzt man 2.000 mg pro Tag an, bei schwerer Arbeit können dies auch 10.000 mg Zusatzbedarf pro Tag sein.

Im Falle einer festgestellten Unterversorgung mit Magnesium oder bei erhöhtem Bedarf kann man die entsprechende Menge Magnesiumöl einfach in die Haut einmassieren.
Wunderbar vorbereitet wird die Pferdehaut, wenn man sie vorher mit warmem Wasser wäscht, so dass grober Dreck oder Schweiss entfernt wird.
Besonders geeignete Körperregionen sind der Rücken nach anstrengender Arbeit, sowie Sehnen und Gelenke der Vor- und Hinterhand.

Das Magnesiumöl kann auf der Haut trocken oder bei besonders empfindlichen Pferden auch nach 30 Minuten abgewaschen werden.

Viel Spaß beim Relaxen :)

Euer Team von balance4animals

PS: Magnesiumöl erfrischt und entspannt natürlich nicht nur Pferde. Einreiben/einmassieren oder besprühen von Problemzonen, z.B. verspannten, schmerzenden Gelenken, Muskeln, Wunden etc. tut auch uns Menschen sehr gut.
Gute Erfahrungen haben wir mit 100-150 ml Magnesiumöl täglich großflächig auf der Haut verteilt, am liebsten im Nacken, Lendenbereich und rund um Hand- und Kniegelenke.
Wir möchten auf diesen wunderbaren und preiswerten Helfer nicht mehr verzichten:)

 

Diese Tipps dienen nur der allgemeinen Information über die Möglichkeiten und ersetzen natürlich nicht den Gang Tierarzt oder Tierheilpraktiker, wenn das Pferd gesundheitliche Probleme hat.

 

 

 

 

Gesamten Beitrag lesen